Ausmisten – Platz für neue Ideen

Wer kennt es nicht? Der Winter ist vorbei und die erdrückende Schwere des Winters geht langsam aber sicher vorbei. So ist es für jeden schwer diese erdrückende Schwere loszuwerden, aber dennoch sollte man die schönen Frühlingstage nutzen, um den Schwung der neuen Jahreszeit mitzunehmen. Doch keiner möchte Geld ausgeben für neue Sache um wieder Schwung in die eigenen vier Wände zu bringen. Dafür gibt es viele Methoden um Herr über die eigenen Räumlichkeiten zu werden, ohne dass man gleich neue Möbel kaufen muss oder die Zimmer anders streichen muss.

Ausmisten

Eine meiner Lieblingsmethoden ist es, dass man sich eine Mülltüte nimmt. Dort soll dann mindestens einmal alles weg kommen, was man im Alltag nicht mehr braucht und was einfach nur Platz wegnimmt. So ist es gerade wichtig, dass man im Frühjahr alte Sachen entsorgt, damit man wieder Frische in die eigenen vier Wände kommt. Eine weitere schöne Methode ist, dass man sich verschiedene Haufen macht. Der eine Haufen zum Beispiel ist für Sachen da, die man gerne weg schmeißen möchte. Der zweite Haufen ist für Sachen, die man verschenken möchte. Dabei ist es natürlich egal ob an Freunde oder Bedürftige, jedoch sollte man bei Sachen für Bedürftige keinen kaputten Sachen nehmen.

Der dritte Haufen ist der, wo man sich noch nicht sicher ist. Dieser Haufen kommt am Ende in einem Sack, um zu probieren ob es eventuell doch Dinge sind die man hin und wieder braucht oder man schmeißt ihn nach 3 Monaten weg, weil man nicht einmal auf diesen Sack zurückgegriffen hat. Der vierte Haufen ist der, den man behalten möchte. Dieser wird jedoch so aufgeteilt, dass die Dinge einen neuen Platz finden. So hat man mit diesen 4 – Haufensystem einen erfrischend neuen Hauch in seinen eigenen 4 Wänden. Man kann so auf der einen Seite Platz schaffen, anderen Menschen mit den verschenkten Sachen eine Freude machen und dennoch ein Paar Dinge behalten.

Wenn man dennoch keine Lust hat Sachen wegzuschmeißen und sich einfach nicht trennen kann, dann gibt es auch hierfür eine Methode. So hat man zum Beispiel die Möglichkeit jeden Tag nur ein Teil wegzuschmeißen oder zu verschenken. Denn es ist ein Unterschied, ob man jeden Tag nur ein Teil wegschmeißt oder sich gleich von allen trennen muss. So hat man es einfach und braucht nicht von einem Moment auf den anderen alles vermissen. Man kann so schnell neue frische in das Eigenheim bringen und hat Platz für neue Sachen.